Fotogalerie| Aktionen| Wedding| Tipps+Tricks| Preise| PreisPort| PreisKlassen| Models gesucht| Impressum|

Bildpreise - Nachbestellungen
Portraitaufnahmen
Familienaufnahmen u. Gruppenfotos
Hochzeiten
Akt, Erotik, Beautyaufnahmen
Klassentreffen, Konfirmationstreffen, Vereine im Schnelldienst
Pass- u. Bewerbungsfotos
Urheberrecht

Preisliste zum download

In unseren Preisen sind in der Regel folgende Leistungen enthalten:

     .- ausführliches Beratungsgespräch
    
- professionelles Foto-Shooting im Studio oder on location
     - freie Bildauswahl am Monitor oder an Musterfotos
     - Bildoptimierung am PC
   . - Archivierung für mindestens 3 Jahre

     Auf Wunsch können Sie Ihre Foto-Dateien auf CD bzw. DVD erhalten.
     Sie erhalten die Daten in voller Auflösung und mit allen Nutzungsrechten.
     Die Kosten für Ihre Daten sind unterschiedlich.

 

 

                                   Urheberrecht:

 

URHEBERRECHT - Urheber ist stets derjenige, welcher die Aufnahme anfertigt. Demzufolge ist das Urheberecht auch nicht übertragbar. (siehe Paragraph 60 der Urheberrechts)
Deshalb hat das Fotostudio Priller, für alle von uns gefertigten Aufnahmen das Urheberrecht.
Folglich:  Namensnennung bei Veröffentlichung, keine Vervielfältigung ohne unsere ausdrückliche Zustimmung!
Beispiel: Wenn Sie sich beim Fotografen ein Foto machen lassen, erwerben Sie nur das Recht, die übergebenen Papierabzüge zu nutzen. Sie dürfen das Foto aber ohne ausdrückliche Zustimmung des Fotografen weder kopieren, noch scannen oder ins Internet stellen (Verbreiten u. Veröffentlichen). Für diese Nutznung bedarf es einer ausdrücklichen Zustimmung bzw. den Erwerb des erweiterten Nutzungsrechts.

Wenn Sie nun mit dieser Situation, als Kunde, nicht zufrieden sind, kann ich dies zwar verstehen, aber dass Urheberrecht ist schon seit mehr als 100 Jahren gültig und wurde nicht für unser Fotostudio erfunden. Es dient unter anderem der Sicherung der rechtmässigen Einnahmen bei künstlerischen Berufen.
Wem professionelle Aufnahmen zu teuer sind, den steht es schliesslich frei, sich selbst, oder sich durch einem Freud oder Bekannten, fotografieren zu lassen.
Aber das widerrechtliche Vervielfältigen von Fotos durch Reproduktion ( Scannen, Bild vom Bild ) und die Veröffentlichung von Bildern (Zeitung, Bücher, Internet)  stellt einen Rechtsbruch im Sinne des Urheberrechts dar.
Da sich in den letzten Jahren das Berufsbild des Fotografen durch die digitale Fotografie geändert hat, gehen leider viele Kunden davon aus, nicht nur der Papierabzug Ihr Eigentum ist sondern automatisch auch die Datei.
Das dies ein Irrglaube ist, hoffe ich nun mit meinen Ausführungen deutlich erklärt zu haben.

Selbstverständlich besteht die Möglichkeit des Erwerbs des Nutzungsrechts (Kopie des Datensatzes auf CD zur eigenen Verfügung). Die Kosten sind unterschiedlich und hängen vom ursprünglichen Aufwand, der Menge des Nachbestellvolumens und der Form der Nutzung ab. Am besten vor den Aufnahmen absprechen
.